Pädagogische Maßnahmen (Strafarbeit, Vor die Tür stellen, Nachsitzen usw.):

Pädagogische Maßnahmen - zum Begriff:

Pädagogische Maßnahmen sind vor allem solche, die im niederschwelligen Grundrechtsbereich der Schüler ergehen.

Pädagogische Maßnahmen - Typische Beispiele:

Eine Beschränkung von Pädagogischen Maßnahmen gibt es nicht. Verhängt werden kann alles, was pädagogisch "sinnvoll" erscheint - was natürlich nicht heißen muß, daß dies so ist und deshalb die Pädagogische Maßnahme ggf. rechtwidrig ist.

Typische Beispiele sind im Grundschulbereich (vgl. § 55 Grundschulordnung)

  • das Gespräch,
  • die Ermahnung,
  • die Verpflichtung zur Wiedergutmachung des angerichteten Schadens,
  • Verpflichtung zur Übernahme von Arbeiten für die Schul- oder Klassengemeinschaft,
  • Nacharbeiten von Versäumtem,
  • Entschuldigung für zugefügtes Unrecht
  • und Überweisung in eine andere Klasse der Schule.

Für weiterführende Schulen (vgl. § 96 übergreifende Schulordnung) sind typische Beispiele:

  • das Gespräch,
  • die Ermahnung,
  • die Verpflichtung zur Wiedergutmachung des angerichteten Schadens,
  • Verpflichtung zur Übernahme von Arbeiten für die Schul- oder Klassengemeinschaft,
  • Nacharbeiten von Versäumtem,
  • zeitweise Wegnahme von Gegenständen,
  • Entschuldigung für zugefügtes Unrecht
  • und Überweisung in eine andere Klasse oder in einen anderen Kurs derselben Klassen- oder Jahrgangsstufe der Schule.

Relevant ist vor allem, daß in Rheinland Pfalz die Überweisung in eine andere Klasse als nicht so gravierend angesehen und "nur als Pädagogische Maßnahme" geregelt wird, während andere Bundesländer diese sogar als "mittelschwere Ordnungsmaßnahme" ansehen.

Für eine telefonische Erstberatung zu Ihrem konkreten Fall oder die deutschlandweite Vertretung Ihrer Interessen kontaktieren Sie mich bitte direkt.

Rechtmäßigkeit der pädagogischen Maßnahmen:

Zu beachten ist vor allem, daß der Verhältnismäßigkeitsgrundsatz auch hier gilt:

  • Insbesondere dürfte dies für die Überweisung in eine andere Klasse gelten, die nicht nur ein besonders schwerwiegender Eingriff ist, sondern auch pädagogisch eigentlich einem sehr engeschränkten Zweck dient.

Aber auch allgemein müssen die pädagogischen Maßnahmen dem Verhältnismäßigkeitsgrundsatz genügen:

  • Eine Maßnahme ist beispielsweise nur dann geeignet, wenn sie darauf abzielt, den Schüler von Sinn und Zweck eines regelkonformenen Verhaltens zu überzeugen. Ungeeignet wäre es bspw., wenn der Schüler das Verhalten nur aus Angst vor Sanktionen künftig unterläßt (mechanisches Schreiben von Verhaltensregeln, Lächerlichmachen des Schülers etc.).
  • Die Maßnahme muß zudem erforderlich sein, d.h. es darf kein milderes Mittel mit demselben Erfolg möglich sein.
  • Schließlich muß die Maßnahme auch angemessen i.e.S. sein, d.h. der Nutzen darf nicht außer Verhältnis zu den Folgen der Maßnahme stehen.

Für eine telefonische Erstberatung zu Ihrem konkreten Fall oder die deutschlandweite Vertretung Ihrer Interessen kontaktieren Sie mich bitte direkt.

Rechtsschutz gegen pädagogische Maßnahmen:

Ist eine pädagogische Maßnahme ergangen, sollte insbesondere in folgenden Fällen bereits auf dieser Stufe höchste Vorsicht geboten sein:

  • Wenn man den Schüler auf Kieker hat, d.h. häufig solche Maßnahmen ergehen.
  • Wenn die Maßnahmen gravierender werden.
  • Wenn es um eine völlig ungerechtfertigte Bestrafung geht, weil der Schüler unschuldig ist.

Rechtsmittel sind je nach rechtlicher Einschätzung der Widerspruch bzw. die Fachaufsichtsbeschwerde. Insbesondere wenn es sich um häufige und sich steigernde pädagogische Maßnahmen handelt, sollten Sie auch immer über eine anwaltliche Vertretung nachdenken, da es ist immer einfacher ist, etwas im Keim zu ersticken, als irgendwann einen ganzen Berg vor sich hinzuschieben.

Für eine telefonische Erstberatung zu Ihrem konkreten Fall oder die deutschlandweite Vertretung Ihrer Interessen kontaktieren Sie mich bitte direkt.

Pädagogische Maßnahmen - Gesamtüberblick zum Themenbereich:

Für weitere Informationen zu dem Themenbereich nutzen Sie bitte die nachfolgende Links: