Privatschulverträge und Privatschulrecht:

Privatschulrecht in Abgrenzung zum öffentlichen Schulrecht:

Wenn vom Schulrecht die Rede ist, denkt man meist an die öffentlichen Schulen.

Die Privatschulen (hier ausschließlich im Sinne "anerkannter Ersatzschulen") agieren indes keineswegs in einem rechtsfreien Raum, auch wenn sie nicht unmittelbarer Gegenstand des Schulgesetzes und der sonstigen untergesetzlichen Normen sind. Hierzu § 22 Schulgesetz Rheinland-Pfalz:

"(1) Das Schulen sind öffentliche Schulen oder private Schulen (Schulen in freier Trägerschaft).
(2) Öffentliche Schulen sind Schulen, die vom Land oder einer kommunalen Gebietskörperschaft errichtet werden. Alle anderen Schulen sind Schulen in freier Trägerschaft.
(3) Für die Schulen in freier Trägerschaft gelten die Vorschriften der Teile 1 und 7 dieses Gesetzes sowie der Teile 2 bis 6, soweit dies ausdrücklich bestimmt ist; im übrigen gilt für Schulen in freier Trägerschaft das Privatschulgesetz."

Das heißt freilich nicht, daß die Rechtsstreitigkeiten zwischen Schülern und anerkannten Rechtsschulen völlig anders zu behandeln wären, als dies gegenüber öffentlichen Schulen der Fall ist:

  • Teilweise gelten zivilrechtliche Sonderregelungen,
  • teilweise die eingangs dargestellten Regeln auch für die anerkannten Ersatzschulen.

Für eine telefonische Erstberatung zu ihrem konkreten Fall oder eine deutschlandweite Vertretung Ihrer Interessen kontaktieren Sie mich bitte direkt.

Privatschulrecht - Überblick:

Eine pauschale Antwort auf alle Fragen des Privatschulrechts ist demnach nicht möglich, zumal die Rechtsgrundlage - der Privatschulvertrag - zivilrechtlich "ausgehandelt" (bzw. faktisch durch AGB vorgegeben) wird, während bei öffentlichen Schulen das Recht ausschließlich vom Staat gesetzt wird und damit einheitlich ist.

Für eine telefonische Erstberatung zu ihrem konkreten Fall oder eine deutschlandweite Vertretung Ihrer Interessen kontaktieren Sie mich bitte direkt.

Privatschulrecht und Privatschulvertrag:

Die erste Frage, die sich im Zusammenhang mit Privatschulen demnach stellt, ist die Frage des konkreten Privatschulvertrages. Hier besteht Raum für individuelle Regelungen, die freilich nicht gegen höherrangigfes Recht verstoßen dürfen.

Für nähere Informationen nutzen Sie bitte den Link "Privatschulvertrag". Oder kontaktieren Sie mich für eine telefonische Erstberatung zu ihrem konkreten Fall oder eine deutschlandweite Vertretung Ihrer Interessen direkt.

Privatschulrecht und öffentliches Schulrecht:

Daneben besteht ein weiter Anwendungsbereich von Themen, bei denen zumindest auch für staatlich anerkannte Privatschulen gleichsam das öffentliche Schulrecht gilt.

Für nähere Informationen nutzen Sie bitte den Link "Typische Rechtsprobleme im Privatschulrecht". Oder kontaktieren Sie mich für eine telefonische Erstberatung zu ihrem konkreten Fall oder eine deutschlandweite Vertretung Ihrer Interessen direkt.

Privatschulrecht - Übersicht zum Themenbereich:

Einen Überblick über den Themenbereich erhalten Sie durch nachfolgende Links: